Erweiterte Ereignisse

Erweiterte Ereignisse

Auf Wiedersehen SQL Server Profiler – Hallo Erweiterte Ereignisse!

Die Erweiterten Ereignisse sind die Nachfolger des SQL Server Profilers. Dieser Vortrag zeigt die Unterschiede wie auch die Vorteile der XEvents.

– SQL Server Profiler und Erweiterte Ereignisse im Vergleich
– Einblick in die erweiterten Möglichkeiten
– Sammeln von Informationen zur Performance-Analyse und Fehlererkennung
– Auswerten der gesammelten Informationen mittels Dynamic Management Views
– Erweiterte Ereignisse in SQL Server 2008, 2008R2 und 2012

April 2013 – SQL Server und .NET Entwickler-Konferenz – Nürnberg

Download

Access und SQL Server Reporting Services (SSRS)

Access und SQL Server Reporting Services (SSRS)

Was soll das?
– Sinn und Zweck der Verwendung von SSRS in Access
– Präsentation der Möglichkeiten
– SSRS-Berichte und Access-Berichte im Vergleich

Was sind die SQL Server Reporting Services?
– Das Konzept von SSRS
– Der Lebenszyklus eines SSRS-Berichts

Wie funktioniert es?
– Ausgabe von SSRS-Berichten aus Access heraus
– Darstellung von SSRS-Berichten in Access

September / Oktober 2012 – Access Entwickler-Konferenz (AEK) – Nürnberg und Hannover

Download

SQL Server 2012 – Neuheiten für Entwickler

SQL Server 2012 – Neuheiten für Entwickler

Ein Überblick über die für die Praxis wichtigsten Änderungen in SQL Server 2012.

– SQL Server Data Tools: Die neue Entwicklungsumgebung
– T-SQL: Neue Befehle und Möglichkeiten
– FileTable: Die Erweiterung von FileStream
– Contained Databases: Unabhängige Datenbanken im SQL Server

März / April 2012 – SQL Server und .NET-Entwickler-Konferenz – Nürnberg und Hannover

Download

Microsoft SQL Server Integration Services

Microsoft SQL Server Integration Services

Erschienen im O’Reilly Verlag GmbH & Co. KG
ISBN 978-3-86645-654-9

Erstellen von Datenintegrations- und Datentransformationslösungen auf Unternehmensebene

SQL Server Integration Services (SSIS) wird in erster Linie im Segment Business Intelligence zur Konsolidierung und Integration von Daten aus den unterschiedlichsten Datenquellen verwendet, um so eine konsistente Datengrundlage für Analysen und Auswertungen eines Unternehmens zu liefern.

Das Leistungsspektrum von SSIS bietet sich aber nicht nur für Business Intelligence an. SSIS können Sie immer dann einsetzen, wenn Sie Daten importieren, exportieren, transformieren, aufbereiten, migrieren, konsolidieren oder integrieren möchten – ob nun als einfache Datentransfers, Import-/Export-Routinen, ETL-Lösungen oder als komplexe Datenintegrationslösungen.

Dieses Buch stellt Ihnen die Komponenten und Funktionen von SSIS vor. Alle Ablaufsteuerungselemente und Datenflusskomponenten sind detailliert beschrieben. Sie lernen die Einsatzmöglichkeiten und Konfiguration jeder einzelnen Komponente kennen sowie deren Eigenschaften und auch deren Eigenheiten – ergänzt mit Praxistipps, wichtigen Hinweisen und Beispielen. Zusätzlich erfahren Sie, wie Sie Verbindungs-Manager, Variablen und Ausdrücke in Paketen verwenden und was dabei zu beachten ist.

Komplettiert wird die Beschreibung der Komponenten durch ein Praxisbeispiel, das die Entwicklung eines SSIS-Projekts zeigt sowie dessen Bereitstellung und Betrieb. In diesem Beispiel lernen Sie zusätzlich weitere Komponenten und Funktionen von SSIS kennen – zum Beispiel die Prüfpunkte, die Paketprotokollierung und die Paketkonfiguration. Die Beschreibungen und Beispiele basieren auf den Versionen SSIS 2008 und SSIS 2008 R2.

Mit diesem Buch steht Ihnen ein Nachschlagewerk mit hilfreichen Informationen zur Verfügung, das Sie bei der Entwicklung, der Bereitstellung und dem Betrieb Ihrer SSIS-Projekte unterstützt.

Eine Rezension zu diesem Buch lesen Sie auf insidesql.org.

Download der Beispieldaten

SQL Server Integration Services in der Praxis

SQL Server Integration Services in der Praxis

– Entwicklung, Bereitstellung und Betrieb eines SSIS-Projekts
– Transaktionen im Paket
– Pakete schützen
– Verwendung und Konfiguration der Paketkonfiguration
– Paket-Protokollierung in der Entwicklung und im Betrieb
– Bereitstellungsprogramm und Paketinstallations-Assistent
– Pakete manuell und per SQL Server-Agent ausführen

Februar 2011 – SQL Server Entwickler-Konferenz (SEK) – Nürnberg

Download

SQL Server Denali CTP1

SQL Server Denali CTP1

Ein kurzer Ausblick auf die wichtigsten Neuheiten von SQL Server 2012 (Denali) anhand der aktuellen Vorabinformationen und der CTP1.

– Availability Group – High Availability and Desaster Recovery in SQL Server
– Beyond Relational – Nicht relationale Daten in SQL Server
– SSIS – Neuer SSIS-Server und überarbeite Entwicklungsumgebung
– Sequence und Paging – neue T-SQL-Befehle

Februar 2011 – SQL Server Entwickler-Konferenz (SEK) – Nürnberg

Download

Performancegewinn durch Migration auf SQL Server

Performancegewinn durch Migration auf SQL Server

– Von der Desktop-Datenbank zum echten Client/Server-Betrieb
– Performanceaspekte zu Jet und eingebundenen Tabellen
– Analysieren und Finden der Performancesünder
– Access Abfragen als Views, Stored Procedures, User Defined Functions auf SQL Server verlagern
– JET-SQL in effizientes T-SQL umwandeln
– Optimierungsansätze jenseits von SQL

Oktober 2010 – Access Entwickler Konferenz (AEK) – Nürnberg

Download

SQL Server Integration Services

SQL Server Integration Services

Was sind die SQL Server Integration Services, wie funktionieren sie und welchen Zweck erfüllen sie?

– Einsatzmöglichkeiten der SSIS
– Konzept und Funktionsweise der SSIS
– Darstellung der Komponenten Pakete und Container
– Entwicklung von SSIS-Projekten mit Ablaufsteuerung und Datentransformation
– Fehlerbehandlung in der Ablaufsteuerung und bei der Datentransformation
– Installation und Betrieb von SSIS-Projekten
– Migration von DTS nach SSIS
– Beispiele, Beispiele, Beispiele

Mai 2009 – SQL Server Entwickler-Konferenz (SEK) – Nürnberg

Download

Abfragen von Access zum SQL Server

Access-Abfragen, die auf eingebundene Tabellen des SQL Servers zugreifen, haben so ihre Tücken, die sich meist in einer schlechten Performance auswirken. Die Ursache liegt im Zusammenspiel von Access und SQL Server. Im sechsten Artikel der Reihe wird beschrieben, wie Access mit SQL Server arbeitet und wie man diese Zusammenarbeit verbessern kann.

Der Artikel ist nach Anmeldung unter folgendem Link verfügbar: http://www.access-im-unternehmen.de/index1.php?id=300&BeitragID=618

Als Appetizer gibt es die erste Seite unter : http://www.access-im-unternehmen.de/fileadmin/files/1_SQLServer.pdf