SQL Server Integration Services

SQL Server Integration Services

Was sind die SQL Server Integration Services, wie funktionieren sie und welchen Zweck erfüllen sie?

– Einsatzmöglichkeiten der SSIS
– Konzept und Funktionsweise der SSIS
– Darstellung der Komponenten Pakete und Container
– Entwicklung von SSIS-Projekten mit Ablaufsteuerung und Datentransformation
– Fehlerbehandlung in der Ablaufsteuerung und bei der Datentransformation
– Installation und Betrieb von SSIS-Projekten
– Migration von DTS nach SSIS
– Beispiele, Beispiele, Beispiele

Mai 2009 – SQL Server Entwickler-Konferenz (SEK) – Nürnberg

Download

SQL Server 2008 R2

Kurz nach der Veröffentlichung des Service Pack 1 für den SQL Server 2008 – und somit für einige auch kurz nach der Bereitschaft einer Installation – gibt es schon die Ankündigung für eine weitere Version.

Im Sommer 2010 wird eine „Zwischenversion“ erscheinen: SQL Server 2008 R2

Die neuen Features wie auch die Anmeldung an der CTP gibt es auf der offiziellen Seite: http://www.microsoft.com/sqlserver/2008/en/us/r2.aspx

SQL Server Entwicklerkonferenz – kurz: SEK


3. SQL Server-Entwickler-Konferenz

Auch dieses Jahr findet die SEK in Nürnberg statt.

Vom 16. – 17. Mai gibt es folgende Vorträge rund um das Thema SQL Server:

„Wer hat Angst vorm Rechenzentrum“ von Uwe Ricken
„Vorsicht Sperrung“ von Thomas Trefz
„Analysis Services 2008“ von Thomas Trefz
„Neuerung in SQL Server 2008“ von Ruprecht Dröge
„Tipps & Tricks zu T-SQL“ von Ruprecht Dröge
„SQL Server Integration Services“ von mir

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten gibt es wie immer bei Karl Donaubauer unter www.donkarl.com/sek.

SQL Server 2008 Installation und „Computer neu starten“

Bei der Installation des SQL Server 2008 wird eine Systemkonfigurationsprüfung durchgeführt.

Eine der Prüfungen ist die Notwendigkeit eines Neustarts des Computers vor der Installation.
Diese Meldung hatte ich bei dem ersten Versuch der Installation. Und auch beim zweiten – wohlgemerkt nach einem Neustart.

Die ersten Recherchen ergaben, dass das wohl am XP SP3 und dem XML Parser 6.0 liegt.
Aber auch nach der Deinstallation des XML Parsers und einem Neustart kam wieder als Prüfungsergebnis „Computer neu starten“.

Die nächsten Recherchen ergaben, dass dieser Eintrag durch einen Eintrag in der Registry namens PendingFileRenameOperations ausgelöst wird. Diesen Eintrag hab ich dann an mehreren Stellen gefunden:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control\Session Manager
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet002\Control\Session Manager

Nach Löschen der Schlüssel PendingFileRenameOperations in beiden Zweigen wurde die Prüfung erfolgreich abgeschlossen und einer Installation stand jetzt nichts mehr im Wege.

Beide Schlüssel beinhalteten übrigens einen Verweis auf eine DLL, die von meiner Logitech-Webcam verwendet wird.

Dass der SQL Server 2008 sich nicht mit einer Web-Cam verträgt …
Da hätte ich ja auch gleich drauf kommen können …